• 09.04.1907
Einweihung der Schule am Heisterbusch als Bürgerschule mit eigener Turnhalle
  • 11.08.1928
Namensgebung "Friedrich-Ludwig-Jahn-Schule"
  • 1946-1956
Jungenschule
  • ab 1959
Polytechnische Oberschule (POS) I "Friedrich-Ludwig-Jahn"
  • ab 1990
Gesamtschule mit Grundschulteil
  • 1991
Erneuerung des Schulhofes
  • 01.08.1994
Grundschule I "Friedrich-Ludwig-Jahn" Rektorin Kerstin Schulz
  • 1994
Rekonstruktion des Speiseraumes, der Schulflure und aller Toiletten
  • 1996
Rekonstruktion der Aula, der Klassenräume und Wiedereinrichtunng des Jahnbrunnens
  • 01.08.1999
6 Klassen und 9 Lehrer/innen kommen aus der geschlossenen Grundschule II in der Bahnstraße 99 dazu.
  • ab 2001
Arbeit mit der flexiblen Eingangsphase – kurz FLEX genannt
  • 2002
Restaurierung der Außenfassade
  • 01.08.2003
5 Lehrer/innen und 40 Kinder kommen aus der geschlossenen Grundschule III im Elsternweg dazu.
  • 01.01.2006
Umstellung des Unterrichtsbeginnes auf 8.00 Uhr und Unterrichtsblöcke a 90 Minuten

  • Dezember 2006
Übergabe der vollständig erneuerten Turnhalle
  • 2007
Wir feierten den 100. Geburtstag unserer Schule mit 100 Aktivitäten und einer großen Festgala im Kultur- und Festspielhaus
  • 01.08.2007
Schule und Hort intensivieren ihre Zusammenarbeit. Wir werden zur "Verlässlichen Halbtagsgrundschule mit integrierter Kindertagesbetreuung" kurz: VHG "Friedrich-Ludwig-Jahn" Wittenberge
  • 2007-2009
Comenius-Schulpartnerschaft mit St. Adelhelm`s Primary School aus Shepton Mallet, Grove Primary School aus Trowbridge (beide aus Großbritannien) und CC La Inmaculada aus Madrid (Spanien)
  • ab 2012/2013
Pilotprojekt zur inklusiven Schule
  • 01.01.2015
   
Übernahme des Hortes durch SOS-Kinderdorf e.V.